Gedeon Richter informiert:

13.03.2020:

Ulipristalacetat: Vorläufiges Ruhen der Zulassung von Arzneimitteln zur Behandlung von Gebärmuttermyomen

Der Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC) der EMA hat Frauen empfohlen, die Einnahme von 5 mg Ulipristalacetat (Esmya® und Generika) zur Behandlung von Uterusmyomen für den Zeitraum des laufenden Risikobewertungsverfahrens einzustellen. Während der Sicherheitsüberprüfung sollen auch keine neuen Patientinnen mehr mit den Arzneimitteln behandelt werden, deren Zulassungen in der gesamten EU vorübergehend ausgesetzt werden.

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) >

 

Weiterführende Informationen für Fachkreise

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

für weitere Inhalte loggen Sie sich bitte mit Ihrem DocCheck-Account ein.

Sie besitzen noch keinen Account bei DocCheck? Hier können Sie sich schnell und unkompliziert registrieren.