Spermienhemmung: Salben und Gele unterstützen die Verhütung

© makuba

Cremes und Gele mit dem Wirkstoff Nonoxynol, das Spermien abtöten konnte, sind heute in Deutschland wegen häufiger Unverträglichkeiten nicht mehr erhältlich. Gele auf Milchsäurebasis töten die Spermien nicht ab, sondern schränken ihre Beweglichkeit ein.

Spermienhemmende Cremes und Gele sollten niemals allein angewendet werden, da sie vergleichsweise unsicher sind. In Kombination mit mechanischen Verhütungsmitteln wie Kondomen oder Pessaren führen sie allerdings zu einer deutlichen Steigerung der Wirksamkeit.

 

Perspektiven für Sie

  • Gebärmuttermyome

    Gebärmuttermyome

    Woran erkennt man Myome und welche Therapiemöglichkeiten gibt es?

    mehr erfahren
  • »VerhütBar«

    »VerhütBar«

    In der VerhütBar erfahren Frauen alles rund um die Themen Verhütung, Notfallverhütung und Partnerschaft

    mehr erfahren
  • Neue Adresse – gleicher Service

    Neue Adresse – gleicher Service

    Unser Standort Köln steht Ihnen mit seinem zentralen Service-Center ab sofort unter neuer Adresse und Rufnummer zur Verfügung

    jetzt Kontakt aufnehmen