Natürliche Verhütungsmethoden

© photoillustrator

Ziel der Temperaturmethode ist die Bestimmung der fruchtbaren Tage im Menstruationszyklus, durch regelmäßiges, morgendliches Messen der Körpertemperatur. Diese steigt kurz nach dem Eisprung um einige Zehntelgrad an. Durch das Feststellen einer mindestens dreitägigen Temperaturerhöhung kann der Zeitpunkt des Eisprungs rückwirkend erkannt werden, somit kann auf die nun folgenden unfruchtbaren Tage geschlossen werden. Verhütet wird durch Enthaltsamkeit an den fruchtbaren Tagen bzw. auch davor. Allerdings können auch Infektionen, Fieber, Alkoholkonsum, Stress, Jetlag, Schlafmangel, Schichtarbeit und ähnliche Auslöser zu Schwankungen der Körpertemperatur führen. Daher stellen nur eine Kombination aus Temperaturmethode und der regelmäßigen Beobachtung und Auswertung des Schleims, der vom Gebärmuttermund produziert wird (Billings-Methode oder auch Zervixschleim-Methode genannt), eine einigermaßen verlässliche Methode dar, fruchtbare von unfruchtbaren Tagen zu unterscheiden. Wenn sich der Zervixschleim von fest und milchig nach glasig und zähflüssig verändert, steht der Eisprung in den nächsten Tagen bevor. Die alleinige Messung der Körpertemperatur oder Beobachtung der Zervixschleims, wie aber auch die Kalendermethode, bei der durch Protokollierung des Menstruationszyklus die fruchtbaren Tage berechnet werden sollen, sind hochgradig fehlerhaft, auch dann, wenn die Auswertung durch Verhütungs-Apps oder Verhütungs-Computer vorgenommen wird.

Der Coitus interruptus (lat. coitus "Geschlechtsverkehr" und interruptus "unterbrochen") ist eine sehr unsichere Methode der natürlichen Empfängnisverhütung, bei dem der Geschlechtsverkehr so unterbrochen wird, dass die Ejakulation des Mannes außerhalb der Vagina erfolgt.

Perspektiven für Sie

  • Wechseljahresbeschwerden

    Wechseljahresbeschwerden

    Was sie verursacht und wie sie behandelt werden können

    mehr erfahren
  • »VerhütBar«

    »VerhütBar«

    In der VerhütBar erfahren Frauen alles rund um die Themen Verhütung, Notfallverhütung und Partnerschaft

    mehr erfahren
  • Initiative Mädchen-Sprechstunde

    Initiative Mädchen-Sprechstunde

    Mädchen haben viele Fragen – Frauenärzte haben Antworten

    mehr erfahren